Ist Indiana Jones 5 jetzt gut oder schlecht? Ob euch Harrison Fords kontroverser Abschied gefällt, hängt von einer Sache ab (2024)

Jetzt ist er endlich da, der neue Indiana Jones-Film. Seit dem Aufkauf von Lucasfilm durch Disney war klar, dass der ikonische Archäologe in einem weiteren Abenteuer auf die große Leinwand zurückkehrt. Dennoch hat es erstaunlich lange gedauert, bis Indiana Jones und das Rad des Schicksals konkrete Form annahm. Im März 2016 wurde die Fortsetzung mit Harrison Ford angekündigt. Nun startet sie endlich in den Kinos.

Wie gut ist der neue Indy nach all den Jahren des Wartens geworden? Die Kritiken sind gespalten. Schon bei seiner Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes sorgte Das Rad des Schicksals für sehr unterschiedliche Reaktionen. Bei Metacritic kommt er aktuell auf 57 von 100 Prozent. Rotten Tomatoes zählt 66 Prozent positive Kritiken. Wir verraten euch, für wen sich der Film lohnt ... und für wen nicht.

Berührende Abschlussvorstellung: Wenn ihr Harrison Ford liebt, werdet ihr Indiana Jones 5 lieben

Indiana Jones und das Rad des Schicksals kommt mit einem klaren Versprechen daher. Selbst wenn das Franchise in Zukunft weitergeht: Das hier ist Harrison Fords letzter Auftritt als Indiana Jones. Seit 1981 verkörpert er den legendären Kinohelden. Zum Abschluss bekommen wir sowohl die junge als auch die alte Version der Figur zu Gesicht– einmal digital verjüngt und einmal dem jetzigen Harrison Ford entsprechend.

Hier könnt ihr den Trailer zu Indiana Jones 5 schauen:

Die Geschichte beginnt 1944 im Zweiten Weltkrieg. Indy befindet sich auf einer geheimen Mission in den französischen Alpen, um einen mächtigen Gegenstand vor den Nazis zu bergen: Der Wissenschaftler Jürgen Voller (Mads Mikkelsen) ist hinter dem Rad des Schicksals her, bei dem es sich um eine fiktionalisierte Version des Mechanismus von Antikythera handelt, die auf den Mathematiker Archimedes zurückgeht.

Danach folgt ein Zeitsprung ins Jahr 1969. Die USA hat den Wettlauf ins All gewonnen. Für den altmodischen Dr. Henry Jones Jr. interessiert sich niemand mehr. Wo einst die Studierenden ihren Blick nicht abwenden konnten, erwartet ihn jetzt nicht mehr als ein müdes Gähnen im Auditorium. Doch dann platzt seine Patentochter Helena Shaw (Phoebe Waller-Bridge) in den Film und verwickelt Indy in ein weiteres Abenteuer.

  • Zum Weiterlesen: Unser Bericht aus Cannes zu Indiana Jones 5

Indiana Jones 5 ist ein Best-of der Indy-Reihe und geht sogar noch einen Schritt weiter als Teil 4

Indiana Jones und das Rad des Schicksals versteht sich als große Abschiedsvorstellung und kurzweiliger Sommer-Blockbuster, der rund um den Globus führt und ein Best-of der Indy-Reihe abliefert. Mit dem Pferd durch die New Yorker U-Bahn, mit dem Tuk Tuk durch die Straßen von Tanger: Gleich zwei coole Verfolgungsjagden sorgen für Action, während mehrere Parteien hinter dem MacGuffin her sind.

Harrison Ford als digital verjüngter Indiana Jones in Das Rad das Schicksals

Zwischen Betrug und Verrat werden munter Rätsel gelöst. Indy und Co. tauchen zu einem Schiffswrack, erkunden eine Höhle und erleben eine absolute Ekelszene mit allem, was in der Dunkelheit kreucht und fleucht. Regisseur James Mangold tritt selten auf die Bremse. Sein Indiana Jones-Film ist ständig in Bewegung und genauso wie Steven Spielbergs Vorgänger reich an flotten Sprüchen, Humor und Slapstick-Einlagen.

Das klassische Abenteuer-Kino mit seinem aufregenden Hin und Her ist in Indiana Jones und das Rad des Schicksals zu jeder Sekunde präsent. Am Ende verabschiedet sich der Film aber von der Nostalgie und geht ein ähnliches Wagnis ein wie Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels mit seinen Aliens und fliegenden Untertassen. Ohne zu spoilern, aber DAS habt ihr in noch keinem Indiana Jones-Film gesehen.

  • Zum Weiterlesen: Unser Interview mit Harrison Ford zu Indiana Jones 5

Indiana Jones 5 ist ein würdiger Abschluss und wartet mit dem unglaublichsten Moment der Reihe auf

Einmal mehr dürfte das Ende der größte Streitpunkt sein. Das Rad des Schicksals steht oft in der Tradition der alten Filme, verweilt schlussendlich aber nicht in nostalgischen Rückblenden. Genauso wie sein Hauptdarsteller ist Indiana Jones älter geworden und der neue Teil der Abenteuerreihe erkundet diese Veränderung zwischen abwechslungsreichen Actionszenen mit sehr viel Einfühlungsvermögen.

Phoebe Waller-Bridge in Indiana Jones und das Rad des Schicksals

Zwar ist der neue Indy nicht ganz so mutig und vielschichtig wie Star Wars 8: Die letzten Jedi im Umgang mit Luke Skywalker. Dennoch gibt es viele feine, kluge Zwischentöne und extrem unterhaltsame Passagen, die den Charakter weiterentwickeln. Wie schon bei Logan – The Wolverine hat Mangold einen Blockbuster geschaffen, der sich berührend der Endlichkeit eines überlebensgroßen Helden annähert.

Ob euch Indiana Jones und das Rad des Schicksals gefällt oder nicht, lässt sich mit einer Frage beantworten: Wie steht ihr zu den letzten Minuten von Teil 4? Mangold geht noch einen Schritt weiter und schafft einen der unglaublichsten Momente in der 42-jährigen Geschichte der Reihe. Allein zu entdecken, in welche Richtung sich der Film bewegt, ist eine der aufregendsten Sachen, die ihr dieses Jahr im Kino erleben werdet.

Indiana Jones und das Rad des Schicksals läuft ab heute, dem 29. Juni 2023, im Kino.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Ist Indiana Jones 5 jetzt gut oder schlecht? Ob euch Harrison Fords kontroverser Abschied gefällt, hängt von einer Sache ab (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Rueben Jacobs

Last Updated:

Views: 5924

Rating: 4.7 / 5 (77 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Rueben Jacobs

Birthday: 1999-03-14

Address: 951 Caterina Walk, Schambergerside, CA 67667-0896

Phone: +6881806848632

Job: Internal Education Planner

Hobby: Candle making, Cabaret, Poi, Gambling, Rock climbing, Wood carving, Computer programming

Introduction: My name is Rueben Jacobs, I am a cooperative, beautiful, kind, comfortable, glamorous, open, magnificent person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.